Das B für Beta Boulderhalle Hannover
weiß blaues Logo der Beta Boulderhalle in Hannover

Das erste Mal

Du spielst mit dem Gedanken Bouldern einmal auszuprobieren und möchtest ein paar Infos zum Einstieg? Dann bist du hier genau richtig! Die folgenden Tips sollen dir zum einen ein kleine Hilfestellung zum Start geben, aber auch zeigen, dass das alles gar nicht so kompliziert ist wie es aussieht … Du musst auch keine Reservierung machen, oder vorher einen Kurs besuchen (dir ist ein Kurs trotzdem liebern: Dann schau mal hier). Komm einfach alleine oder mit Feunden ganz spontan vorbei und bring ein paar Stunden Zeit mit. Solltest du Kinder im Gepäck haben, sieh dir doch bitte auch noch unsere Kids Seite auf dieser Homepage an, damit du über unsere Betreuungsregeln voll informiert bist.

Wenn du das erste Mal überhaupt eine Boulderhalle betrittst …

… hast Du einfache Sportsachen (evtl. eine lange Hose) dabei und ein Pulli oder Sportjacke für die Pausen reichen. Kletterschuhe kannst du bei uns ausleihen. Bis auf ein Getränk, eventuell Duschsachen für später und gute Laune brauchst du nichts weiter mitbringen.

… merkst du, dass Bouldern keine sportliche Erfahrung braucht. Es tummeln sich allerlei verschiedene Menschen unterschiedlicher Sportlichkeit in einer Boulderhalle. Damit dies möglich ist, schrauben wir extra unterschiedlich schwierige Boulder. So kann jeder etwas tun und keiner muss Angst haben, unsportlich dazustehen.

Dir wird auch auffallen, dass alles ziemlich bunt ist. Das kommt daher, dass ein Boulder immer eine eigene Grifffarbe hat. Wenn du beim Bouldern nur die Griffe dieser Farbe verwendest, um nach oben zu kommen, ergibt sich daraus ein Schwierigkeitslevel, das an farbigen Zetteln unter dem ersten Griff zu erkennen ist. Die Farbe des Zettels kann dabei eine andere als die Grifffarbe sein, definiert aber den Level des Boulders. Damit du noch bei all den Farben den Durchblick behälst, haben wir mehrere Tafeln in der Halle verteilt, an denen du immer siehst welche Farbe wie schwierig ist! Zusätzlich findet ihr im oberen Bereich der Wändegraue sehr gute Griffe. Diese gehören zu keinen Boulder, sonder sollen euch beim Abklettern helfen.

Wenn du das erste Mal überhaupt eine Boulderhalle betrittst …

… siehst du Leute vom Top abspringen? Mach das besser nicht nach, sondern kletter erstmal immer über alle Griffe und die grauen Abklettergriffe soweit wie möglich nach unten ab. Wenn du trotzdem mal abspringen solltest lande Schulterbreit mit beiden Füßen gleizeitig auf der Matte und feder über die Knie ab. Wichtig ist, dreh dich nicht dabei.

… siehst du allerlei Holzbürsten. Goße, kleine, lange, kurze, dicke, dünne Bürsten – hier gibt es viele Borstenträger! Diese Bürsten werden dazu verwendet, um die Griffe, sollten sie gerade mit viel Magnesia dem sogenannten „chalk“ belegt sein, wieder sauber zu bürsten. Das bringt wieder neue Haftung im Boulder und führt meistens zu einem besseren Ergebnis beim Versuch! Gerne darfst du dir hierfür die aushängenden Bürsten der Halle nehmen. Keine Scheu!

… hast du dir eventuell schon einen Beutel für dein chalk mitgebracht oder leihst dir bei Bedarf einen. Das chalk hilft dir, der Feuchtigkeit an den Händen und dem damit verbundenen Verlust von Griffigkeit, entgegenzuwirken. Natürlich muss man das nicht verwenden, es hilft aber zum einen der eigenen Leistung und du hinterlässt so auch keine Markierungen für den nächsten Boulderer.

… wirst du sicher zusehen, wie gelenkig oder kreativ  erfahrene Boulderer ein Boulderproblem angehen. Dazu solltest du wissen, dass diese Leute das meist schon länger machen und diese Beweglichkeit und Kraft über einen langen Zeitraum aufgeaut habe. Daher solltest du nicht gleich alles nachmachen, sondern vorher deinem Körper die Zeit geben, sich an die neuen Belastung zu gewöhnen! Natürlich kannst du auch gerne Menschen fragen, wie sie das ein oder andere Problem gelöst haben. Nur solltest du die Lösung des Boulder (die sogenannte Beta) nicht ungefragt von dir geben. Ähnlich wie beim Kreuzworträtsel mögen es die meisten Boulderer, selber auf die lösung zu kommen!

Das wären schon die wichtigsten Tipps für unsere Einsteiger.

Natürlich stehen wir auch jeden Tag am Tresen für euch bereit, um euch alle weiteren Fragen zu erklären oder einfach nur einen leckeren Kaffee für euch zu machen.

Wir freuen uns auf jeden, der sich vom Bouldern verzaubern lässt! Nur Mut !

Eure Beta Bande Hannover

Menü